Der Schriftsteller- und leger heißt dich freundlich willkommen !

Bruce & wir  ***  3 Steirer unterwegs nach Nebraska 24.10.2020 ARTISTS

Nebraska - Wagersfeld

Seit zwei Jahren feilen wir an diesem Programm. Die Idee dazu hatte Franz (Frankie) Vetter, großer Anhänger der amerikanischen Outlaw-Country Musik, vertreten unter vielen anderen durch Merle Haggard, Towns van Zandt, Willie Nelson oder Waylon Jennings. Die Musik stand fest, es sollte das ganze Bruce Springsteen Album Nebraska in eigener Spielweise sein. Mein Beitrag ist, zum besseren Verständnis hierzulande die Texte zu bearbeiten. Heraus kamen teilweise eigenständige Geschichten, aber die Grundidee strikt weiter verfolgend. Andere Stücke sind sanft adaptiert, eines wird kommentiert. Nach vielen Überlegungen, dem Verwerfen diverser Varianten, kristallisierte sich im Laufe der Monate das vorliegende Konzept heraus, das neben Musik und Lesung auch kleine Handlungen vorsieht. Ton für Ton wurde im Zimmer in Wagersfeld einzeln erarbeitet. Fred Valta spielt Kontrabass und besorgt die Grafik. Bernd Valta schrieb und liest die Textadaptionen und bringt sich manchmal musikalisch ein. Franz Vetter singt mit Seele die teils langen Strophen und spielt eine erstklassige Pickin´Guitar. Zwei Jahre, viele Dutzend Stunden Probe, Vorbereitungen. Unser Dank geht an Gustl P. für das tolle Projekt-Foto und Luis S. für sein Entgegenkommen mit den Puch Mopeds und natürlich an ARTIst´s, das eine famose Idee für kleinere aber sehr ernsthafte Gruppen darstellt.

Dem großen Erfolg bei der Premiere wird ein weiterer Auftritt im Dezember im Artists folgen, wobei die Covidfrage zu berücksichtigen sein wird. 

Und dann: "...meet me tonight in Atlantic City..." (in steirischer Transformation: Johnny 99 / Johnny Kogler; Mansion on the hill / Die Villa auf dem Hügel; Open all night / Marina; Used Cars / Gebrauchtwagen; Highway Patrolman / Postenkommandant; und weitere.

 Schreiben will man nicht
- man muss es einfach.


Meine ersten Schreibversuche entstanden in der Hauptschule. Manfred war der Sohn des Schulwartes. Ab und zu überkam es uns und wir setzten uns nach dem Unterricht in seiner Wohnung zusammen und betrieben Brainstormung mit aberwitzigen Inhalten. Da wussten wir noch gar nicht was dieses B-Wort bedeutet. Wir lachten uns krumm beim niederschreiben  der dabei entstandenen Einfälle - doch leider blieb keine einzige Zeile davon erhalten. 

Der nächste Schritt kam, als ich in den Siebzigerjahren viel Zeit alleine mit der Arbeit in unserer Antiquitätentischler- Werkstätte verbrachte. Ich begann Wortspiele, Nonsens und Gedichtanflüge in einem alten Versicherungskalender mit scheußlichem orangebraunen Kunstleder-Umschlag zu notieren. Vater Ludwig marschierte derweil wieder einmal zu Fuß die etwa zwölf Kilometer hügelauf und -ab von der kleinen Reiterkaserne in Graz zum Grund nach Vasoldsberg. Keiner wusste, wann er sich wieder blicken lassen würde. Mobiltelefone gab es ja noch nicht. So musste ich ab dem zweiten Lehrjahr zusehen, den Laden alleine am Laufen zu halten.  Mit den Brüdern Alfred und Peter zusammen gestalteten wir einige Ausgaben der 12-seitig-geklammerten A5-Zeitung "Nonsens".
1977 gründeten Willi und Fredi eine Band und ich durfte mitmachen. Wir waren mit Begeisterung dabei - von Können reden wir jetzt lieber nicht. Doch es entstanden in vielen Stufen und mit wechselnden Mitspielern über die Jahre gesehen ganz gute Sachen. Eigentlich schon von Beginn an verwendeten wir eigene Texte. Aus der "Young Generation Group" wurde erst "Luxus", dann "Placebo". Das war schon recht knapp dran, doch die Hilfe für den entscheidenden Schritt vorwärts gab es nicht und so landete das Projekt in der Ablage und ich konzentrierte mich auf den mittlerweile übernommenen Restaurierbetrieb.
weiter geht es auf: Start Teil 2

 


30. Mai 2019 Schloss Neudorf ob Wildon
Die Chorgemeinschaft Wildon bringt ein anspruchsvolles Programm neuer Volkslieder.
Stücke von Maierhofer, Muthspiel, Koringer, Schreiner und - Prof. Zebinger mit einer Vertonung eines meiner Gedichte: "Die Liab" ! Hervorragende Einstudierung durch Chorleiter Mag. Johann Assinger ! (re.)

Radio-Beitrag
Bernd Valta, Mundart-Dichter aus Vasoldsberg

Mein Buch: "A Heimatgfühl" durfte ich in einem Gespräch mit Radio Steiermark Mitarbeiter Franz Putz vorstellen. Der Beitrag war dann in der Sendung am Freitag, 11. Jänner 2019 ab ca. 21:20 zu hören und dauerte mit Musik etwas mehr als 22 Minuten. Herr Putz  schaffte es, die Fragen so zu stellen, dass man sehr viel über den Schreiber erfahren kann und ich selbst über den Inhalt der Antworten äußerst zufrieden bin, wofür ich herzlich danke.

Ich durfte vortragen: Roas durch Steiermork, Katz und Maus, Liebesgschichtn, Die reine Wohrheit, Wos die Liab is; Diese und noch viele andere Gedichte (in relativ leicht lesbarer Schreibweise) sind in dem Buch nachzulesen. Dazu Bilder des Hausmannstättner Malers E. Mohorko und farbenprächtige Steirer-Fotos!

ÖSTERLICHE EINSTIMMUNG
bei Wohndesign Maier, Schörgelgasse 11, 8010 Graz. 

Fr. 22.3.2019, 18:00 Uhr;  *16 Uhr - Kunsthandwerksmarkt; *18 Uhr - Bernd Valta  *A Heimatgfühl* *Servus St. Leonhard* *Ein ganzes Jahr lang Frühling*
*Neuvorstellung des Büchleins: *Die Osterüberraschung (H. Fröhlich/B.Valta) *Gast: Lorena (alias Lory Lee :-)  *Eintritt frei.

Bildergalerie

Lied-und Tanzfest 2018-Riga; Willi Wonisch-Gedenklesung im Achteckstadl, Aufsteirern 2018, Europa fühlen 2018,

mit Chor PILSKALNS im Steir. Landtag, bei der legendären Anniwirtin, (c) Lit.Flohmarkt& A.Puchmann; Weihnachts-Wunder Vasoldsberg.
Ostern - Küchenstudio Maier, Graz.

Kulturhauptstädte zu Gast bei
KULTURVEREIN ACHTECK
Vor der Bilderwand T. 1 in der
Kulturhalle Hart / Graz
mit dem holländischen Botschaftsgesandten (2.v.l)
Beitrag B. Valta: Gefühlsritter am Windmeer

Folder mit allen relevanten Daten auf kleinstem Platz

30.9.2017 & 1.10.2017 Kulturhalle  Eggersdorf
EUROPA fühlen
Die Kulturhauptstädte zu Gast im Hügel/Schöcklland 
(Näheres auf: http://kulturvereinachteck.jimdo.com)

Pressenotizen.

Beitrag von Robert Preis,

Journalist in der Kleinen Zeitung.

7.3.2017

 

Der selbst erfolgreich Krimi-Schreibende Preis schreibt über mein Buch in äußerst netten Zeilen. Fast könnte man meinen, es wäre eine Pressemeldung dafür, doch ich weiß, dass er nur schreibt, was er auch vertreten kann - und so bin ich sehr dankbar darüber.

 

1. Nestelbacher Dorffest, Organisator K.H. Lesch; - 24 Stunden-Lesung in Kumberg, Organisator: Peter Schabler

Letzte Termine (Vielen Dank an die vielen BesucherInnen)

25.10.2018 - Graz, Lendpavillon, LiteraturFlohmarkt 2.0

19.10.2018 Mundartdichter im Sportpark Graz (Wir machen Kultur) Buchvorstellung: A HEIMATGFÜHL

30.9.2017 - Eggersdorf, EUROPA fühlen - Kulturhauptstädte zu Gast
1.10.2017 - 
Eggersdorf, EUROPA fühlen - Tag 2

14.9.2018 Achteckstadl Vasoldsberg, Gedenklesung W. Wonisch

1.-8.7.2018 - Als Chorsänger beim Dziesmu Svetku (Lied- und Tanzfest in Riga, Lettland
            (Oswald, Johannes, Bernhard S. und ICH unter den mehr als 15.000 Teilnehmern, 2x 40.000 Zuseher)

Fr. 23.3.2018 - 19:00 Literaturflohmarkt 2.0 (alternative Mundart)

Sa. 10.3.2018 - 19:00 Gemeinde Vasoldsberg / Heimatabend (neue Gedichte)

Sa./So. 30.9. & 1.10. 2017 Eggersdorf - EUROPA fühlen  (Europ. Kulturhauptstädte zu Gast)

Sa/So. 1.7.2017, 12:00 - Nestelbach - 1. Dorffest (Mundart & Ausstellung)

Fr. 23.6.2017, 19:30 - 24-Stunden-Lesung in Kumberg am Marktplatz (Servus St. Leonhard)

Mi. 10.5.2017 - Gemeinde Vasoldsberg / Muttertagsfeier (neue Gedichte)

Fr. 21.4.2017 - Bücherei Lieboch (Servus St. Leonhard)

Fr. 31.3.2017 - Buchhandlung MORAWA, Seiersberg (Servus St. Leonhard)

Mo. 20.3.2017 - 18:30 LandesSportZentrum Graz, (Wir machen Kultur) (neue Gedichte)

Fr. 10. März 2017 - 19:00 Uhr Gasthaus Leonhardstüberl Leonhardstraße 90, 8010 Graz. (Servus St. Leonhard)

 

Einmal eine etwas andere Sichtweise.
Einmal eine etwas andere Sichtweise.

21.4.2017
Großes Danke an die netten Bücherei-Damen in Lieboch und ihren Helferleins!
Und natürlich an die zahlreichen BesucherInnen!


Natürlich leben auch hier Menschen, die, wie in der Geschichte im Buch, in St. Leonhard gelebt hatten... Und natürlich hatten die Häuslbauer auch hier die Fundamente ihrer Häuser mit der Hand ausgeschaufelt...

Und wie immer, durch das lange Tratschen, kam der Autor wieder nicht dazu, sich am gschmackigen Buffet etwas zu holen und fuhr hungrig heim...

21. April 2017 - 19:30 Uhr  

Bücherei Lieboch

Hitzendorferstraße 1 8501 Lieboch
Info: Büchereileiterin Barbara Jaznikar

 

31.3.2017 MORAWA Seiersberg

Fotos: August Puchmann # Buchhandlung MORAWA SCSeiersberg, 31.3.2017

Seiersberg
Seiersberg

Zu Gast in einer großen Buchhandlung !

 

31.März 2017 - 19:00

Buchhandlung MORAWA (Lange Einkaufsnacht)

SCS Seiersberg

 

 

 

Der Hobbydichter mit seinen "Bassknechten"
Zu Fuß, mit Bus, per Highriser, Moped, Pritschenwagen - unterwegs zwischen St. Leonhard und Vasoldsberg.
"Tanzmusik auf Bestellung" im Stockbett. Die Siebzigerjahre (+-) lassen grüßen! 

Die Fotos zeigen musikalische Stationen während der 1980er Jahre.

(Tipp: Klick auf die 3 Balken links oben zum weiterblättern verwenden!)